Pressemitteilungen / News

Bei Schenkungen an Gegenleistung denken

Publiziert am 09 Mai 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Für eine lebzeitige Zuwendung sprechen mehrere Gründe. Die sogenannte vorweggenommene Erbfolge kann zum Beispiel steuerlich vorteilhaft sein. Schenkungen können beispielweise in Form von Geldbeträgen, Wertpapieren, einer Existenzhilfe oder Immobilie erfolgen. Wer sich für eine lebzeitige Zuwendung an seine Kinder oder Enkelkinder entscheidet, sollte sich absichern.

Weiterlesen
Bei Schenkungen an Gegenleistung denken
Wer sich für Schenkungen entscheidet, sollte sich absichern. © Foto: OCSKAY BENCE_SHUTTERSTOCK.COM

Probleme beim Immobilienkauf vermeiden

Publiziert am 19 April 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Entscheiden sich Interessenten für den Kauf einer Immobilie, gehört der Besuch beim Notar zum Verkaufsprozedere. Der Notar beurkundet nämlich den Verkauf beziehungsweise Kauf von Grundbesitz. Ohne seine Beteiligung wäre der Kaufvertrag ungültig. Außerdem gibt es verschiedene Umstände, wie zum Beispiel im Grundbuch eingetragene Belastungen, die zu Komplikationen im Verkaufsablauf führen können. Diesen beugt der Notar vor.

Weiterlesen
Probleme beim Immobilienkauf vermeiden
Beim Immobilienkauf ist der Besuch eines Notars erforderlich. © Foto: MART PRODUCTION_pexels.com

Meine Kinder, Deine Kinder: Vor- und Nacherbschaft in Patchworkfamilien

Publiziert am 04 April 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer.  Paare, die aus früheren Beziehungen Kinder mitbringen und im Todesfall nicht nur diese, sondern auch den jeweils anderen Partner absichern möchten, können diesen Wunsch mit einer Vor- und Nacherbschaft oder mit Vermächtnissen regeln: Stirbt der eine Partner, wird der andere der Vorerbe. Er erbt ein sogenanntes Sondervermögen. Bis zu dessen Tod bleiben allerdings das geerbte Sondervermögen und sein eigenes Vermögen getrennt. Denn stirbt nun auch der zweite Partner, geht das Sondervermögen an die leiblichen Kinder des Erstverstorbenen. Sie sind dessen Nacherben. Ein Verzicht auf den Pflichtteilsanspruch bei Eintritt der Vorerbfolge ist möglich, muss aber notariell beurkundet werden. Betroffene sollten allerdings beachten, dass durch die Vor- und Nacherbschaft die Erbschaftsteuer – je nach Freibeträgen – doppelt anfallen kann.

Weiterlesen
Meine Kinder, Deine Kinder: Vor- und Nacherbschaft in Patchworkfamilien
Wer in einer Patchworkfamilie lebt, sollte sein Erbe zu Lebzeiten regeln. © shutterstock_Monkey Business Images

Der einfachste Weg zur Scheidung

Publiziert am 21 März 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Bis dass der Tod uns scheide – dieses Versprechen geben sich zwei Menschen, wenn sie heiraten. Trennen sich die Eheleute, scheitert ein Lebensplan. Zu der emotionalen Belastung kommt, dass wichtige finanzielle und wirtschaftliche Fragen geklärt und Entscheidungen getroffen werden müssen. Dazu zählen unter anderem Unterhaltsansprüche, die Aufteilung des Hausrats, die Auflösung eines gemeinsamen Testaments oder Vermögens- und Zugewinnausgleichansprüche. Hat das Paar gemeinsame minderjährige Kinder, muss es zudem Fragen des Sorge- und Umgangsrechts klären.

Weiterlesen
Der einfachste Weg zur Scheidung
Bei Trennung oder Scheidung ist es ratsam, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. © shutterstock_Josep Suria

Schulden geerbt – Nachlassverwalter schützt Privatvermögen

Publiziert am 07 März 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Stirbt ein Erblasser, geht sein gesamtes Vermögen an einen oder mehrere Erben über. Das schließt auch seine Schulden mit ein. Für den Erben kann sich diese Vermischung aus eigenem Vermögen und geerbtem Vermögen sowie eigenen Schulden und geerbten Schulden als verwirrend und kompliziert darstellen. Stirbt zum Beispiel ein Mieter und der Erbe steht fest, könnte es passieren, dass der Vermieter mögliche Mietrückstände geltend macht. Ist der Nachlass dann unübersichtlich, macht der Vermieter seine Ansprüche beim Erben geltend. Abhilfe schafft hierbei die Anordnung einer Nachlassverwaltung, welche für die saubere Trennung von Nachlassvermögen und eigenem Vermögen des Erben sorgt. Somit bleibt das Eigenvermögen des Erben unberührt.

Weiterlesen
Schulden geerbt – Nachlassverwalter schützt Privatvermögen
Ein Nachlassverwalter unterstützt Erben bei der sauberen Trennung von Nachlassvermögen und ihrem eigenem Vermögen. © Foto: Scott Graham_unsplash.com

Vollmacht vor Missbrauch schützen

Publiziert am 21 Februar 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Im ersten Teil des Blogbeitrages wurde erklärt, wie Sie mit einer notariellen Vollmacht auch im Ernstfall gut vorbereitet sind. Darüber hinaus ist unbedingt zu empfehlen, dass derjenige, dem die Vollmacht erteilt wird, absolut vertrauenswürdig sein sollte. Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem Missbrauch einer Vollmacht vorbeugen.

Weiterlesen
Vollmacht vor Missbrauch schützen
Eine Vollmacht sollte nur auf Widerruf erteilt werden. © Foto: Matthias Zomer_pexels.com

Mit Vollmacht auch im Ernstfall gut vorbereitet

Publiziert am 07 Februar 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Immer wieder kommt es zu unvorhergesehenen Situationen, in denen dringend eine Vollmacht beispielsweise für Bankgeschäfte oder zur Umsetzung einer Patientenverfügung notwendig ist. Um sicherzustellen, dass zum Beispiel nach einem Unfall alle wichtigen Entscheidungen im eigenen Sinne getroffen werden, sollte frühzeitig eine notarielle Vollmacht errichtet werden. Die Wahl eines oder einer absolut vertrauenswürdigen Bevollmächtigten ist entscheidend, um Missbrauch zu vermeiden. Zudem sollte festgehalten werden, zu welchem Zweck die bevollmächtigte Person ihre Befugnisse nutzen darf.

Weiterlesen
Mit Vollmacht auch im Ernstfall gut vorbereitet
Mit einer Vollmacht können auch in unvorhergesehenen Situationen alle wichtigen Entscheidungen im Sinne des Betroffenen gefällt werden. © Foto: Michael Morse_pexels.com

Keine Erben vorhanden

Publiziert am 26 Januar 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Bei Menschen ohne enge Angehörige fällt der Nachlass oft Erben zu, die der Verstorbene nicht berücksichtigt hätte. Wer vermeiden möchte, dass ungeliebte Verwandte oder der Staat erben, hat mehrere Möglichkeiten zu bestimmen, was mit dem Erbe passiert.

Weiterlesen
Keine Erben vorhanden
Wer keine nahen lebenden Verwandten hat, sollte individuell regeln, wer den Nachlass bekommt. © Foto: pasja1000_pixabay

Nachfolge frühzeitig regeln

Publiziert am 13 Januar 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Bei der Unternehmensnachfolge geht es neben der Erhaltung des Lebenswerks auch um die Altersversorgung des Unternehmers und seiner Familie sowie die Arbeitsplätze der Angestellten. Im Falle des unerwarteten Todes besteht die Gefahr, dass der komplette Betrieb stillsteht oder ein Nachfolger gewählt wird, der nicht für diese Position gewünscht war. Unternehmer sollten daher frühzeitig ihre Nachfolge in einem Testament regeln.

Weiterlesen
Nachfolge frühzeitig regeln
DIe Unternehmensnachfolge sollte gut bedacht und frühzeitig vorbereitet sein. © Foto: Andrea Piacquadio_pexels.com

Sozialamt kann Schenkung zurückfordern

Publiziert am 20 Dezember 2021 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer.  Viele ältere Mitbürger überlegen, ob sie bereits zu Lebzeiten ihr Haus auf die nächste Generation oder andere Verwandte überschreiben sollen, auch wenn sie nach wie vor im Hause wohnen bleiben wollen. Doch was ist, wenn die ehemaligen Immobilienbesitzer pflegebedürftig werden und auf Sozialleistungen angewiesen sind. Müssen die neuen Besitzer das Haus dann wieder zurückgeben und gibt es somit eine Rückforderung für die Schenkung?

Weiterlesen
Sozialamt kann Schenkung zurückfordern
Wer Sozialleistungen bezieht, muss damit rechnen, dass Schenkungen der letzten 10 Jahre zurückgefordert werden. © Foto: De Visu_shutterstock.com

Alle News finden Sie bei https://ratgeber-notar.de/.