Pressemitteilungen / News

Vorsicht bei Mietkauf

Publiziert am 17 September 2019 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Eine eigene Immobilie zu erwerben, wird immer teurer. Manch einer denkt deshalb über einen sogenannten „Mietkauf“ nach. Dieser besteht, wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag mit einem Ankaufsrecht vereinbaren. Dabei wird die Netto-Kaltmiete mit dem Kaufpreis verrechnet. Hier erfahren Kaufinteressierte, welche Risiken ein Mietkauf birgt.

Weiterlesen
Vorsicht bei Mietkauf
Ein sogenannter „Mietkauf“ erscheint als eine kostengünstige Alternative zum Erwerb des Eigenheims. Allerdings birgt dieser auch einige Risiken. © FRANCESCODEMARCO_SHUTTERSTOCK.COM

Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen

Publiziert am 06 September 2019 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Wer heutzutage ein attraktives Immobilienangebot erhält, steht meist unter erheblichem Zeitdruck, andere Kaufinteressenten stehen bereits Schlange. Doch wer den Kaufvertrag voreilig unterschreibt, könnte seine Entscheidung später bereuen. Der Betroffene sollte sich Zeit nehmen und den Kauf sorgfältig rechtlich prüfen. Dazu gehört unbedingt, vorab die Teilungserklärung und Miteigentümerordnung einzusehen.

Weiterlesen
Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen
Vor dem Kauf einer Immobilie sollte in jedem Fall die Teilungserklärung und die Miteigentümerordnung des Objekts geprüft werden. © BIKERIDER LONDON_SHUTTERSTOCK.COM

Samenspende – anonym nicht möglich

Publiziert am 27 August 2019 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Früher noch eine Sensation ist heutzutage die Zeugung eines Kindes unter Verwendung des Samens eines Spenders zur Normalität in der Fortpflanzungsmedizin geworden. Anonym ist die Samenspende allerdings nicht mehr möglich. Seit der Einführung des Gesetzes zum Samenspenderregister kann ein Spender sein Leben lang jederzeit mit seiner biologischen Vaterschaft konfrontiert werden. Vier Wochen vor einer Auskunft an ein Spenderkind informiert das Register den Samenspender über die anstehende Auskunftserteilung, um ihn auf eine eventuelle Kontaktaufnahme vorzubereiten. Dies kann für den Spender, seine Ehepartnerin oder genetische Geschwister des Spenderkindes schwierige Fragen aufwerfen. Auch die Empfängerin der Samenspende muss sich damit auseinandersetzen, ob und wann sie ihr Kind über seine biologische Abstammung informiert.

Weiterlesen
Samenspende – anonym nicht möglich
Manche Frauen erfüllen sich den Kinderwunsch auch ohne Mann. ©Coffeemill/shutterstock.com

Patientenverfügung regelmäßig prüfen

Publiziert am 19 August 2019 von Notarkammer Berlin

Notarkammer Berlin. Eine notarielle Beurkundung der Patientenverfügung ist keine Pflicht, doch sie ist empfehlenswert. So muss der Notar vor dem Aufsetzen der Patientenverfügung nicht nur die Geschäftsfähigkeit feststellen, sondern auch darauf achten, dass der Wille des Patienten richtig und vollständig in der Verfügung zum Ausdruck kommt. Streitigkeiten mit der Familie in der akuten Situation, wenn sich der Betroffene nicht äußern kann, werden mit einer notariell beurkundeten Patientenverfügung meist vermieden. Betroffene sollten in regelmäßigen Abständen ihre Patientenverfügung prüfen. Hier erfahren Patienten, wie sie dafür sorgen können, dass die Patientenverfügung im Notfall auch gültig und anwendbar ist.

Weiterlesen
Patientenverfügung regelmäßig prüfen
Räumen Sie Unklarheiten so früh wie möglich aus dem Weg. © stam_photo_shutterstock.com

Erbfolge in der Patchworkfamilie – Alte Testamente widerrufen

Publiziert am 08 August 2019 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Patchworkfamilien prägen das Familienbild des 21. Jahrhunderts längst mit. Doch viele Familien sind sich nicht bewusst, wie viel Streit sich beim Thema Erben entzünden kann. Das Erbrecht hat die klassische Familie im Blick, nicht aber den neuen Partner oder seine Stiefkinder, die genauso zur Familie zählen und auch am Erbe teilhaben sollen. Hier erfahren Sie, wie mit welchen Möglichkeiten die Erbfolge in der Patchworkfamilie bestimmt werden kann.

Weiterlesen
Erbfolge in der Patchworkfamilie – Alte Testamente widerrufen
Um ein konfliktarmes Erben in einer Patchworkfamilie zu ermöglichen, müssen alte Testamente dringend überarbeitet werden. © ROBERT KNESCHKE_SHUTTERSTOCK.COM

Testament bei Trennung und Scheidung

Publiziert am 24 Juli 2019 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Vielen scheidungswilligen Paaren ist nicht bewusst, dass trotz einer Trennung der Ehegatte gemäß Erbfolge Erbe ist. Solange die Voraussetzungen für eine Scheidung nicht erfüllt sind und kein Scheidungsantrag gestellt oder dem Scheidungsantrag des Ehepartners zugestimmt wurde, kann der jeweils andere Partner während der Trennungszeit Miterbe oder gar Alleinerbe werden. Getrennte erfahren hier, wie sie ihr Testament bei Trennung und Scheidung gestalten können.

Weiterlesen
Testament bei Trennung und Scheidung
Scheidungswillige Ehepaare sollten sich mit ihren Testamenten auseinandersetzen, um Ärger in der Erbfolge zu vermeiden. © ASLYSUN_SHUTTERSTOCK.COM

Unternehmertestament ist ein Muss

Publiziert am 12 Juli 2019 von Notarkammer Berlin

Notarkammer Berlin. Unternehmer verdrängen häufig die Notwendigkeit, sich rechtzeitig Gedanken über eine Nachfolgeregelung für ihr Unternehmen zu machen. Häufig haben sie ihren „letzten Willen“ von einem Notar nicht beurkunden lassen. Hinterlässt ein Unternehmer weder Testament noch Erbvertrag, tritt die gesetzliche Erbfolge ein. Jeder Erbe ist entsprechend seiner Erbquote auch an einem zum Nachlass gehörenden Unternehmen beteiligt. Es ist deshalb sinnvoll, dass der Unternehmer möglichst frühzeitig bestimmt, welcher der Erben das Unternehmen übernehmen soll. Hier erfahren Unternehmer, wie sie mit einem Unternehmertestament die Erbfolge regeln können.

Weiterlesen
Unternehmertestament ist ein Muss
Wer tritt in die Fußstapfen eines Unternehmers? © Dream Perfection_shutterstock.com

Schenkung von Im­mo­bi­lien­ mit Rück­fall­klau­sel

Publiziert am 03 Juli 2019 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Wer Eigentümer einer Immobilie ist, hat viele Möglichkeiten, sein Haus oder seine Wohnung auf die Nachkommen zu übertragen. So ist es z.B. möglich, die Immobilie zu Lebzeiten zu verschenken. Eine Schenkung sollte jedoch gut durchdacht sein und die eigene Absicherung oberste Priorität haben. Häufig behalten sich Schenker vor, die Immobilie selbst weiter zu bewohnen oder sie zu vermieten. Doch das reicht nicht aus. Sie bedenken selten, dass aufgrund einer un­er­war­te­ten Si­tua­ti­on die Kinder das Eigentum an der Immobilie verlieren und plötzlich Dritte Eigentümer werden könnten.

Weiterlesen
Schenkung von Im­mo­bi­lien­ mit Rück­fall­klau­sel
Wer eine Immobilie zu Lebzeiten verschenken möchte, sollte sich über mögliche Risiken informieren. © PAVEL L. PHOTO AND VIDEO_SHUTTERSTOCK.COM

Vorsorgevollmacht erleichtert den Hausverkauf

Publiziert am 28 Juni 2019 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Um den Aufenthalt in einem Alten- oder Pflegeheim zu finanzieren, müssen Betroffene häufig ihre Immobilien verkaufen. Leider führt Krankheit oder Pflegebedürftigkeit oft dazu, dass sie den Immobilienverkauf nicht mehr selbst abwickeln können. Hier erfahren Betroffene, wie eine Vorsorgevollmacht helfen kann, den Hausverkauf abzuwickeln.

Weiterlesen
Vorsorgevollmacht erleichtert den Hausverkauf
Um Vermögensangelegenheiten zu klären, sollten Betroffene frühzeitig eine Vorsorge- oder Generalvollmacht erteilen. © LIGHTHUNTER_SHUTTERSTOCK.COM

Hauskauf – Minderjährige Kinder absichern

Publiziert am 20 Juni 2019 von Notarkammer Berlin

Notarkammer Berlin. Der Hauskauf ist eine zukunftsorientierte Investition, die gut durchdacht sein will. Oft finanzieren Eheleute oder unverheiratete Partner ein gemeinsam erworbenes Haus oder eine Eigentumswohnung zur Eigennutzung zumindest teilweise durch ein Bankdarlehen. Wie können Immobilienkäufer die Hinterbliebenen im Falle des Todes einer der oder beider Partner absichern?

Weiterlesen
Hauskauf – Minderjährige Kinder absichern
Viele Familien wünschen sich ein eigenes Haus. ©Kzenon/shutterstock.com

Alle News finden Sie bei https://ratgeber-notar.de/.