Hier erreichen Sie mit einem Klick das amtliche Notariatsverzeichnis der Bundesnotarkammer. Dort können Sie schnell und übersichtlich nach Notaren, Urkunden, Gerichten oder Ämtern suchen.

jetzt zu
www.notar.de

Corona

Mit Erlass vom 20.03.2020 – 3831 E – Z. 1/20 – hat das Ministerium der Justiz Nordrhein-Westfalen die folgenden Feststellungen getroffen:

„Notarinnen und Notare sind gemäß § 1 der Bundesnotarordnung Träger eines öffentlichen Amtes, die zur Erledigung von Aufgaben im Bereich der vorsorgenden Rechtspflege bestellt werden. Notarielle Amtshandlungen haben eine systemkritische Bedeutung für die Funktionsfähigkeit bestimmter zentraler Bereiche des Rechts- und Wirtschaftslebens. Diese Funktionen müssen trotz der aktuellen Verschärfung der Risikosituation bei der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) weiterhin gewahrt bleiben. Notarinnen und Notare haben ihren Dienstbetrieb daher bis auf weiteres aufrechtzuerhalten; gleichwohl sollten Kontakte jeglicher Art auf das erforderliche Mindestmaß reduziert werden, um die Verbreitung des Virus mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verlangsamen.“

Die Westfälische Notarkammer hält es für richtig, auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notariate, soweit sie zur Aufrechterhaltung des Betriebs der notariellen Geschäftsstelle erforderlich sind, ebenfalls zum Personal kritischer Infrastruktur zählen. Notarinnen und Notare sind daher nach Auffassung der Westfälischen Notarkammer berechtigt, eine Bescheinigung auszustellen, wonach die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der notariellen Geschäftsstelle beschäftigt sind und sich an ihren Arbeitsplatz begeben dürfen und müssen, um die Funktionsfähigkeit der vorsorgenden Rechtspflege aufrecht zu erhalten.

Notarinnen und Notare üben ihr Amt unter Wahrung aller notwendigen Vorkehrungen zum bestmöglichen Schutz gegen eine Ansteckung mit dem Corona-Virus aus. Sie stehen für alle Fragen im Zusammenhang mit Beurkundungen in diesen besonderen Zeiten zur Verfügung.

Coronavirus

Unter Zugrundelegung des Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 16.04.2020 finden bis auf Weiteres keine Veranstaltungen der Westfälischen Notarkammer statt. Das betrifft auch solche Fortbildungsveranstaltungen, die die Notarkammer in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut – Fachinstitut für Notare – durchführt. Weitere Hinweise zu den Kooperationsveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des DAI.

Herzlich willkommen

auf der Internetpräsenz der Westfälischen Notarkammer

Hier finden Sie Informationen über die Westfälische Notarkammer und über das Berufsbild der Notarin / des Notars. Im Bereich Bürgerservice finden Sie Hinweise, falls Sie in naher Zukunft die Dienste einer Notarin oder eines Notars in Anspruch nehmen möchten. Unter Notarservice stellen wir Notarinnen und Notaren verschiedene Services zur Verfügung und geben Auskunft über Fortbildungsangebote. Sofern Sie sich dafür interessieren, Notarin oder Notar zu werden, finden Sie im Bereich Karriere ihre erste Anlaufstelle. Dort finden Sie ebenso Hinweise zum Berufsziel Notarfachangestellte/r und eine umfangreiche Stellenbörse.

Pressemitteilungen / News

Pressemitteilungen der Bundesnotarkammer (BNotK) finden sie hier.

Erbe überschuldet – weitere Optionen

Publiziert am 26 Mai 2020 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Wir griffen es bereits auf: Erbt jemand einen überschuldeten Nachlass, kann er oder sie zunächst innerhalb von sechs Wochen – bei Wohnsitz im Ausland in sechs Monaten – das Erbe ausschlagen. Ist nicht klar, ob mögliche Schulden zu einem überschuldeten Nachlass führen, kann ein Nachlassverwalter bestellt werden. Doch was, wenn das Erbe eindeutig oder gar exorbitant überschuldet ist?

Weiterlesen
Erbe überschuldet – weitere Optionen
Was können Erben tun, wenn der zu erhaltende Nachlass hoch verschuldet ist? © Foto: Nastya Maxymova_unsplash.com

Populäre Rechtsirrtümer im Familienrecht

Publiziert am 15 Mai 2020 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Wer einen notariellen Ehevertrag wünscht, um sich gegen die Gläubiger des Ehegatten abzusichern, muss beachten, dass ein Ehevertrag nur das Verhältnis der Ehepartner untereinander sichert. Die Notarkammer klärt über weit verbreitete Rechtsirrtümer rund um Unterhaltspflichten, Scheidung und Eheverträge auf.

Weiterlesen
Populäre Rechtsirrtümer im Familienrecht
Zu Themen wie Unterhaltspflicht, Scheidung und Eheverträge ranken sich einige Rechtsirrtümer – die Westfälische Notarkammer klärt auf. © Foto: Alex Andrei_shutterstock.com

Nachlass überschuldet – ausschlagen oder Nachlassverwalter bestellen?

Publiziert am 08 Mai 2020 von Notarkammer Berlin

Notarkammer Berlin. Erben bedeutet nicht immer, dass Reichtümer verteilt werden. In vielen Fällen enthält ein Nachlass auch Schulden. Besonders problematisch wird es für die Erben, wenn die Schulden die Höhe des vererbten Vermögens übersteigen, der Nachlass also überschuldet ist. Diese Situation kann für die wirtschaftliche Existenz der Erben schnell gefährlich werden. Sind die Erben nicht vorsichtig, haften sie mit ihrem Privatvermögen. Um das zu vermeiden, stehen ihnen mehrere Optionen offen.

Weiterlesen
Nachlass überschuldet – ausschlagen oder Nachlassverwalter bestellen?