Hier erreichen Sie mit einem Klick das amtliche Notariatsverzeichnis der Bundesnotarkammer. Dort können Sie schnell und übersichtlich nach Notaren, Urkunden, Gerichten oder Ämtern suchen.

jetzt zu
www.notar.de

Herzlich willkommen

auf der Internetpräsenz der Westfälischen Notarkammer

Hier finden Sie Informationen über die Westfälische Notarkammer und über das Berufsbild der Notarin / des Notars. Im Bereich Bürgerservice finden Sie Hinweise und Erklärvideos, falls Sie in naher Zukunft die Dienste einer Notarin oder eines Notars in Anspruch nehmen möchten. Unter Notarservice stellen wir Notarinnen und Notaren verschiedene Services zur Verfügung und geben Auskunft über Fortbildungsangebote. Sofern Sie sich dafür interessieren, Notarin oder Notar zu werden, finden Sie im Bereich Karriere ihre erste Anlaufstelle. Dort finden Sie ebenso Hinweise zum Berufsziel Notarfachangestellte/r und eine umfangreiche Stellenbörse.

Pressemitteilungen / News

Pressemitteilungen der Bundesnotarkammer (BNotK) finden sie hier.

Erbengemeinschaft im Testament regeln

Publiziert am 25 Juli 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Erblasser wollen oft nur das Beste für die Hinterbliebenen. Dazu gehört auch die gerechte Aufteilung des Nachlasses. Werden im Testament allerdings mehrere Erben benannt, ohne eine klare Aufteilung der vererbten Gegenstände festzulegen, müssen die Erben dies untereinander regeln. Solange kann kein Erbe direkt auf „seinen“ Anteil zugreifen und im ungünstigsten Fall kommt es sogar zum Streit. Auch wenn überhaupt keine letztwillige Verfügung vorliegt, entsteht vom Gesetz her eine solche Erbengemeinschaft, sofern es mehrere Pflichterben gibt. Abhilfe schafft die Gestaltung eines Testamentes durch einen Notar.

Weiterlesen
Erbengemeinschaft im Testament regeln
Falls das Testament keine klare Aufteilung des Nachlasses enthält, muss die Erbengemeinschaft dies selbst regeln, was zu Streit führen kann. © Foto: Ravi Patel_unsplash.com

Notarielle Vollmachten bieten Vorteile

Publiziert am 11 Juli 2022 von Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Viele denken, eine Vorsorgevollmacht sei nur dann wirksam, wenn ein Notar sie beglaubigt oder beurkundet . Das ist aber in den meisten Fällen kein Muss. Zwingend ist eine notarielle Vollmacht im Zusammenhang mit Grundstückverträgen. Meist jedoch genügt ein privatschriftliches Dokument. Allerdings ist die notarielle Form ratsam, vor allem wenn der Vollmachtgeber hochbetagt ist oder wenn aus anderen Gründen Anlass besteht, seine geistige Gesundheit in Zweifel zu ziehen. Wer zu einem Notar geht, der die Geschäftsfähigkeit beim Ausstellen der Vorsorgevollmacht bestätigt, vermindert das Risiko, dass Dritte die Vollmacht nicht anerkennen.

Weiterlesen
Notarielle Vollmachten bieten Vorteile
In den meisten Fällen ist es kein Muss, eine Vollmacht vom Notar beglaubigen zu lassen. Die notarielle Form ist jedoch ratsam, vor allem wenn Anlass besteht, die geistige Gesundheit des Vollmachtgebers in Zweifel zu ziehen. © Foto: Africa Studio_shutterstock.com

Vorsorge in der Patchworkfamilie

Publiziert am 27 Juni 2022 von Westfaelische Notarkammer

Westfälische Notarkammer. Im Jahr 2020 lebte bereits über eine Million unverheiratete Paare mit Kindern in einem gemeinsamen Haushalt. Oftmals handelt es sich um Patchworkfamilien, bei denen der Nachwuchs aus vorherigen Beziehungen stammt. Wenn der biologische Elternteil verstirbt, droht die neu entstandene Familie zu zerbrechen, da viele gesetzliche Regelungen nicht an der Situation der verbliebenen Lebenspartner und ihrer Stiefkinder ausgerichtet sind. Ein mögliches Umgangsrecht sowie Verfügungen im Testament sind unzureichende Notlösungen. Sicherheit kann nur eine Stiefkindadoption bringen.

Weiterlesen
Vorsorge in der Patchworkfamilie
Eine Stiefkindadoption hilft, das Zerbrechen der Patchworkfamilie im Todesfall des biologischen Elternteils zu verhindern. © Foto: August de Richelieu_pexels.com